978-3-909066-21-6

Strassen mit Pers枚nlichkeit

Wen Z眉rich mit einer Strasse ehrt - Mit 眉ber 800 Fotografien und Strassenverzeichnis
[Ein Buch der Reihe allerArt]

Wegmann, Heinrich
ISBN 978-3-909066-21-6
1. Aufl.
erschienen in 2022
Sprache D
208 Seiten
broschiert

 

CHF 39,00 / EUR 39,00


Soeben erschienen.



Heinrich Wegmann in der Sendung 10vor10, SRF, 25.10.2022:

Beobachtungen eines Strassenwanderers

Als häufiger Stadtwanderer stiess Heinrich Wegmann in der Stadt Zürich immer wieder auf Strassennamen, die nach Personen benannt sind. An nicht wenigen dieser Strassen sucht man aber vergebens nach einem Erläuterungsschild mit Angaben zur geehrten Person, und man bleibt etwas ratlos zurück. So hat ihn vor rund zwei Jahren die Lust gepackt, sich auf die Suche nach all diesen Strassen zu machen, sie aufzulisten, zu fotografieren und über einige, ihn besonders interessierende Persönlichkeiten zu schreiben. Was eigentlich nie zur Veröffentlichung gedacht war, hat mit der Zeit einen immer grösseren Umfang angenommen, sind doch aus den «einigen» am Schluss über 170 Texte geworden. Nach zahlreichen positiven Feedbacks aus dem Freundeskreis ist die Idee entstanden, aus dem Ganzen ein Buch zu machen. 

Das Buch

Beinahe 400 Strassen, Gassen, Höfe, Brücken, Gärten, Anlagen, Terrassen oder Quais in der Stadt Zürich ehren eine Person. Manche sind so versteckt, dass man achtlos an ihnen vorbeigeht. Andere wecken die Neugier: Wer war diese Person? Was hat sie gemacht? All diesen blauen Strassenschildern ist Heinrich Wegmann nachgegangen, hat sie fotografiert und nach weiteren Informationen gesucht. Entstanden ist eine spannende Sammlung von Fakten und persönlichen Eindrücken, die dazu einlädt, die Stadt Zürich auf ganz neuen Wegen zu erforschen. In diesem Buch entdecken alteingesessene Zürcherinnen und Zürcher unbekannte Bekannte. Bei Neuzugezogenen, Stadtbesuchern von überall, Geschichtsinteressierten und Stadtwanderinnen weckt es die Lust, die Stadt abseits von bekannten Orten zu erkunden. 

«Die Form der neugierigen und respektvollen Annäherung macht ‹Strassen mit Persönlichkeit› zu einer wahren Entdeckung für alle, die Zürich lieben oder neu kennenlernen möchten. Heinrich Wegmann hat aus einer guten Idee ein noch besseres Werk geschaffen. Ich wünsche Ihnen, geschätzte Leserin und geschätzter Leser, eine spannende Lektüre und aussergewöhnliche Streifzüge durch unsere schöne Stadt.»
Margrit Huser, Hohe Fraumünster-Frau, Gesellschaft zu Fraumünster (im Geleitwort des Buches)

Der Autor

Heinrich Wegmann wurde in Zürich geboren und hat als Bürger dieser Stadt eine sehr hohe Affinität zur Stadt Zürich und zu ihrer Geschichte. Seine Interessen für Kultur, Geschichte, Politik und Gesellschaft haben den Vielleser auf die Idee gebracht, sich auf die Spuren der in Zürich mit einem Strassennamen Geehrten zu machen. 
 

Stimmen zum Buch

«Sportler werden fast nie mit einer Strasse geehrt – (...) Besucht wurden auf der gut zweistündigen Führung auch der Agnes-Robmann-Weg, der Meiliweg, den ein Witzbold kürzlich in ‹Smeiliweg› umgetauft hatte, die Gotthelfstrasse und die Dietzingerstrasse. Auch über diese Persönlichkeiten erzählte Heinrich Wegmann interessante Details.»
Urs Rauber, Bericht zur Quartierstrassenführung Wiedikon mit Heinrich Wegmann, 24. August 2023, auf der Website des Quartiervereins Wiedikon [Link zum Beitrag

«Was hat Jeremias Gotthelf mit dem Kreis 3 zu tun? (...) Heinrich Wegmann hat rund 400 Zürcher Strassennamen eruiert, die an eine Person oder eine Familie erinnern. Über 169 davon schreibt er kurze Porträts, die meisten hat er fotografiert und katalogisiert, seine Kommentare ‹erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch› und weisen wohl auch den einen oder anderen Fehler auf, räumt er freimütig ein. Was für eine wohltuende Bescheidenheit! Selbst in der Limmatmetropole werden noch öffentliche Register erstellt, die ohne ‹Zurich Finish› auskommen.» 
Dr. Urs Rauber, Präsident des Quartiervereins Wiedikon,
Buchvorstellung in Wort und Bild auf der Website des Quartiervereins Wiedikon, Oktober 2022 [Link zum Beitrag]

«Zürcher Strassenschilder erzählen Lebensgeschichten (...) Der Zürcher Stadtwanderer Heinrich Wegmann ging ihnen allen nach. Sein kürzlich erschienenes Buch ist auch eine Reise durch den Zeitgeist. (...) Der Stadtwanderer Heinrich Wegmann, Zürcher mit Leib und Seele und grosser Leidenschaft für Lokalgeschichte, packte auf diesen Streifzügen durch die Stadt die Neugier, mehr über die mit einem Strassennamen Geehrten zu erfahren. (...) Herausgekommen ist ein materialreiches und anregendes ‹Who's who› der Zürcher Strassennamen, das aufzeigt, wen die Strassenbenennungskommission und der Stadtrat jeweils zu ihrer Zeit als ehrungswürdig betrachteten. (...) Der Strassenführer lädt jedenfalls zum Nachwandern, vor Ort oder virtuell, zum Nachedenken und zuweilen auch zum Schmunzeln ein.»
Isabella Seemann, in: Tagblatt der Stadt Zürich, 5.10.2022, S. 16f. 

«Ein sehr schön gegliedertes, spannendes Buch also. Empfehlenswert für alle, die an der Zürcher Geschichte und Stadt interessiert sind und gerne etwas mehr über die Herkunft verschiedenster Strassennamen erfahren möchten.» 
Rahel Köppel, in: Zürichberg/Zürich Nord – Quartierzeitungen Lokalinfo AG, 11.8.2022, S. 1 [Link zum Artikel]