978-3-03909-273-4

Innovationen auf den Weg bringen

Nagel, Erik; et al.
ISBN 978-3-03909-273-4
1. Auflage
erschienen in 2018
Sprache D
140 Seiten
broschiert

 

CHF 34,90 / EUR 31,40

Blick ins Buch

Zum Buch
Wie gelingt es Unternehmen, ihre Kunden mit innovativen Produkten und Leistungen immer wieder von Neuem zu begeistern? Innovation heisst nur in wenigen Fällen, noch nie Dagewesenes zu erfinden, sondern viel öfter, Bestehendes durch Forschung und Entwicklung zu verbessern und im Markt erfolgreich zu platzieren. Innovation bedeutet, sich selber und das Unternehmen fit zu machen, um jenseits bestehender Gewissheiten zu denken und zu handeln. Ein Innovationsprozess ist ein spannender und herausfordernder, aber auch steiniger und anstrengender Weg.
Dieses Buch ist eine praxisorientierte Anleitung und Inspirationsquelle für die Gestaltung von Innovationsprozessen. Kultur und Führung, Strategie und Strukturen, Personen und Prozesse, Finanzierung und Vermarktung, Zusammenarbeit mit Partnern: sämtliche Handlungsfelder im Unternehmen sind zu berücksichtigen, damit zukunftsweisende Innovation gelingt.

Autorinnen und Autoren

Erik Nagel, Prof. Dr., ist Vizedirektor der Hochschule Luzern – Wirtschaft und Co-Institutsleiter des Instituts für Betriebs- und Regionalökonomie IBR. Er studierte Verwaltungswissenschaft an den Universitäten Konstanz, Leiden, Rotterdam und Grenoble. Anschliessend war er Assistent am Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum der Universität Basel und promovierte dort. Seit 1999 ist er Dozent an der Hochschule Luzern – Wirtschaft und leitet den Executive MBA Luzern. Er forscht und unterrichtet zu den Themen Führung, Change Management, Widerstand, Kulturwandel und Innovation. Erik Nagel begleitet Organisationen bei Veränderungsprozessen und coacht Führungspersonen.

David Griesbach, Dr. rer. soc. HSG, ist Dozent für Strategie und Innovation am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern – Wirtschaft, unter anderem im MBA Luzern (Business Model Innovation) und im EMBA Luzern (Strategisches Innovationsmanagement). Zudem leitet er mit dem MSc-Modul «Business Design» den ersten Lean-Startup- und Lean-Innovation-Kurs der Schweiz. David Griesbach hat an der Universität St. Gallen Strategie und internationales Management studiert und zum Thema «Organisational Change» dissertiert. Er berät und begleitet seit 2012 als Inhaber der Griesbach Consulting GmbH Unternehmen im In- und Ausland.

Stephanie Kaudela-Baum, Prof. Dr., ist Leiterin des Competence Center General Management am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Basel. Nach dem Studium promovierte sie am Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum der Universität Basel. Seit 2005 ist sie Dozentin an der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Sie ist Mitbegründerin von neo – einem interdisziplinären Netzwerk für angewandte Innovationsforschung an der Hochschule Luzern, und ihre Schwerpunkte in der Forschung liegen in den Bereichen Innovation Leadership, Führung in Expertenorganisationen, Arbeitsautonomie, Change Management und Kulturentwicklung. Sie leitet die Studiengänge MAS Leadership and Management sowie CAS Leadership.

Pierre-Yves Kocher, Prof. FH, ist seit 2007 Projektleiter und Dozent am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Er studierte Geschichte und Linguistik an der Universität Basel. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Projektleiter für qualitative Markt- und Sozialforschungsprojekte in einem grossen, international tätigen Institut. Er forscht und unterrichtet zurzeit zu den Themen Innovations- und Wissensmanagement, Lernfähigkeit von Organisationen, qualitative Forschungsmethoden und Marktforschung.

Jens O. Meissner, Prof. Dr. rer. pol., ist Professor für Organisation und Management am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Er forscht in den Bereichen Organisationale Resilienz, Hochzuverlässigkeit und Interdisziplinarität. Er ist Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen und Vorstandsmitglied des Netzwerks Risikomanagement e. V. Zuvor Ausbildung zum Industriekaufmann bei E.on Energie, Studium der Ökonomie in Witten/Herdecke, Promotion in Staatswissenschaften in Basel, Mitgründer des Instituts für Wirtschaftsstudien Basel.

Seraina Mohr, lic. phil. I, ist Leiterin des Competence Center Online-Kommunikation und Mitglied der Institutsleitung am Institut für Kommunikation und Marketing IKM der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Vor dem Wechsel an die Hochschule arbeitete sie in verschiedenen Funktionen in der Medienbranche und war Mitgründerin eines Start-ups. Heute lehrt, forscht und berät sie in den Bereichen Digitale Kommunikation und Content- und Community-Strategien. Sie studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Zürich und absolvierte ein Nachdiplomstudium in Dienstleistungsmarketing.

Christian Wunderlin, Prof. Dr. Dr., ist nebenamtlicher Dozent und Projektleiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Er ist eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling und eidg. dipl. Wirtschaftsinformatiker. Er verfügt über einen MBA der Universitäten Rochester NY und Bern und hat als Doctor of Business Administration (DBA) an der Universität von Bradford in Finanzen und als Dr. rer. oec. an der Universität Bern in Wirtschaftsinformatik promoviert. Christian Wunderlin ist vollamtlicher Verwaltungs-, Bei- und Aufsichtsrat in schweizerischen und deutschen Mittelstandsunternehmen.

Stimmen zum Buch

«Die besondere Stärke des Buches für Neueinsteiger in das Thema Innovation und für Leser, die Orientierung im ‹Innovationsdschungel› suchen, ist der von den Verfassern entwickelte ‹Innovationszirkel› mit den folgenden zehn Dimensionen und Handlungsfeldern: Kultur, Innovationsstrategie, Strukturen, Personen, Prozess, Ideenentwicklung, Krisen, Vermarkten, Kooperieren und Finanzierung. Die aufgeführten Dimensionen dienen als gut strukturierte Gliederung für das Buch. Alle Handlungsfelder werden in ausreichender Tiefe beschrieben.»
Paul Maisberger, in: OrganisationsEntwicklung Nr. 4, 2018, S. 116

Die ideale Ergänzung vom gleichen Autor:

Nagel:
Glücksfall Widerstand