978-3-03909-275-8

Soziales Engagement geh枚rt dazu

Arbeitsintegration in Schweizer Unternehmen

Debrunner, Annelies
ISBN 978-3-03909-275-8
1. Aufl.
erschienen in 2017
Sprache D
208 Seiten
broschiert

 

CHF 39,00 / EUR 39,00

Blick ins Buch

Zum Buch
Was bedeutet die Arbeitsintegration beeinträchtigter oder benachteiligter Menschen in einem Betrieb? Weshalb begeben sich Arbeitgeber auf diese Gratwanderung? Wie weit verändert sich in diesen Betrieben die Kultur? Erfährt die Öffentlichkeit von den gelungenen Arbeitsverhältnissen, von den Herausforderungen?

Staatliche Stellen, aber auch private Anbieter sind bemüht, Menschen mit Handicap zu begleiten. Individuell und prozesshaft ausgerichtete Modelle, wie beispielsweise Supported Employment mit dem Ansatz «first place then train», sind erfolgreich. Unkonventionelles Handeln und soziales Unternehmertum – Corporate Social Responsibility CSR – sind hier gefragt.

Das Buch bietet Einblicke in die Praxis von Unternehmen, welche sich darum bemühen, Menschen mit einer Beeinträchtigung als gleichwertige Partner in ihrem Betrieb zu beschäftigen. In fünfzehn Porträts erfahren Sie, wie Arbeitgeber die Balance zwischen ökonomischen Vorgaben und sozialer Verantwortung halten. Diese Einblicke werden anhand von Porträts von Unternehmerpersönlichkeiten sowie von begleitenden Job Coachs vertieft. Drei Fallstudien zeigen, wie beeinträchtigte Menschen ihre Arbeitsintegration meistern.

Annelies Debrunners Buch ist ein Plädoyer für eine Arbeitswelt, in der alle Platz haben.

Stimmen zum Buch

«Warum Firmen sozial denken: Was führt Firmen dazu, Personen mit einer Beeinträchtigung zu beschäftigen? Dieser Frage geht die ehemalige Präsidentin des Verbands Supported Employment Schweiz, Annelies Debrunner, in einem neuen Sachbuch nach. Im Titel liefert sie auch gleich die Antwort: ‹Soziales Engagement gehört dazu›.»
Daniel Fleischmann, in: Panorama. Bildung Beratung Arbeitsmarkt. Nr. 5 2017, S. 28

«‹Ein bunter Strauss von Einzelfällen› – Die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen in den Arbeitsmarkt braucht nicht nur Engagement der Arbeitgeber. Gefragt sind auch Wille, Kreativität und Geduld.»
Kurt Peter, in: Thurgauer Zeitung, 16.9.2017 (Bericht von der Veranstaltung im Berufsbildungszentrum Weinfelden vom 14.9.2017)

Die Autorin
Dr. Annelies Debrunner lebt und arbeitet in Winterthur. Sie ist freischaffende Soziologin, Mitglied im Schulrat der Pädagogischen Hochschule Thurgau und engagierte sich für die Arbeitsintegration von beeinträchtigten Menschen im Verein SES Supported Employment Schweiz.

www.annelies-debrunner.ch

Copyright © Versus Verlag AG 2018