978-3-03909-173-7

Gl眉cksfall Widerstand

Vom produktiven Umgang mit ganz normalen Ausnahmen

Nagel, Erik
ISBN 978-3-03909-173-7
2. Auflage
erschienen in 2021
Sprache D
192 Seiten
Klappenbroschur

 

CHF 34,90 / EUR 31,40


Soeben erschienen.



Das Making-of ...

Zum Buch
Eine unvermittelt geäusserte Forderung, eine scharfzüngige oder gar zynische Bemerkung oder eine von langer Hand geplante Intrige – Widerstand kommt im Arbeitsalltag in vielen Formen daher. Führungskräfte berichten in diesem Buch, in welcher konkreten Situation sie Widerstand erlebt, empfunden oder selber geleistet haben. Man kann den Widerstand als lästiges und unnötiges Verhalten verstehen. Oder man kann genauer hinschauen, die Perspektiven aller Beteiligten offenlegen und daraus gemeinsam lernen.

Stimmen zum Buch
«Wohltuend geschrieben und erhellende EInsichten in ein alt bekanntes Thema: Was soll ich sagen. Ich hab schon lange mehr kein Buch eines Wissenschaftlers gelesen, das mich selbst in meiner professionellen Rolle als Coach und Berater so zum Nachdenken gebracht hat – im Sinne von ‹Wofür stehe ich eigentlich?› bzw. ‹Was vermittel ich meinen Kunden mit welchen unbewussten Annahmen zum Thema Widerstand?›. Auch habe ich schon lange keine so befruchtend neue Sichtweise auf ein schon lange bearbeitetes und allen bekanntes Thema erlebt. Und toll geschrieben, weil praktisch verortet und dennoch wissenschaftlich differenziert begründet. Toll zu lesen. Ein Gewinn und eine Inspiration. Ich habe viel verstanden und evtl. sogar etwas gelernt.»
Maic Staebler, HPO Research & Consulting PartG, 14.08.2018

«Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und praxisorientiert. Es ist insofern nicht nur für Experten der Organisationsentwicklung empfehlenswert, sondern auch für Führungskräfte, die sich in den vielen Beispielen aus der Unternehmenspraxis sicher auch wiederfinden und Impulse bekommen werden.»
Prof. Dr. Joachim Freimuth, in: OrganisationsEntwicklung, Nr. 2/2018, S. 110

«Mitarbeitende wollen grundsätzlich keine Veränderungen, sie sind ihren Emotionen hilflos ausgeliefert, sie sind ängstlich, begriffsstutzig, leisten sinnlosen Widerstand und haben kein Verständnis für strategische Unternehmensführung. Die Führungskräfte hingegen sind rational, vernünftig, weitsichtig, und ihre Entscheidungen sind über jeden Zweifel erhaben. Mit diesen weit verbreiteten Vorurteilen räumt Erik Nagel gründlich auf und propagiert ein gänzlich anderes Menschenbild, ein anderes Verständnis von Widerstand und einen ganz neuen, fruchtbaren Umgang damit. Die Lektüre ist eine Bereicherung für Führungskräfte, für ExpertInnen der Unternehmenskommunikation, aber auch für ganz normale Mitarbeitende, die sich den einen oder anderen vernünftigen (und manchmal widerständigen) Gedanken zutrauen.»
Prof. Dr. Sylvia Bendel Larcher, Dozentin für Kommunikation an der Hochschule Luzern – Wirtschaft

«Das Buch bietet eine wunderbare Vielfalt von praktischen Situationen und Überlegungen. Es ist nicht ‹süffig› geschrieben, sondern verlangt vom Leser Mitdenken und regt ihn zum Denken und achtsamen Handeln an. (...) Das Buch wird dem Leser helfen, Widerstände aller Art rechtzeitig zu erkennen. Es wird ihn davor bewahren, sich bei Widerstand in die Sackgasse zu manövrieren. Es ist neuartig und wertvoll.»
Hans Knöpfel, in: projektManagement aktuell, Ausgabe 3.2017, Juni 2017, S. 56

«Von Idioten umzingelt! So sehen sich viele Führungskräfte. Erik Nagel, Professor für Organisation an der Hochschule Luzern, möchte ihnen zu einer differenzierteren Sichtweise verhelfen. Ein Gespräch über Widerstand, zunehmende Empfindlichkeiten und Bernd Stromberg als Entwicklungshelfer. (...)»
Erik Nagel im Interview mit Jens Bergmann, in: Brand eins, Ausgabe 04/2017

«Nagel entlarvt die typischen Formen der Psychologisierung als Mittel, um die Verantwortung für Schwierigkeiten oder Scheitern auf andere zu übertragen und das eigene, nicht reflektierte Verhalten salopp zu rechtfertigen.»
Rolf Kurath im Blogbeitrag «Widerstand als Entwicklungsmotor», www.rolfkurath.ch, 13.2.2017

«Widerstand ist lebenswichtig.»
Human Resources Manager, Juni/Juli 2017, S. 86

«‹Glücksfall Widerstand› von Erik Nagel ist ein Glücksfall. Denn endlich denkt einer das Thema Führung zu Ende. Denn am Ende des Tages geht es nicht um die Strategien (richtig oder falsch), noch um die Erreichung von Zielen (mehr oder weniger), sondern um die Widerstände (innere oder äussere), die sich auf dem Weg zum Erfolg jeder Führungskraft entgegenstellen. Wie man damit umgeht, zeigt Nagel anschaulich und praxisnah in einer schönen Balance von Theorie und Fallbeispielen. Wie gesagt: ein Glücksfall.»
Hans Rudolf Jost, Autor und Leiter des ThinkTanks WhiteSpaceBlackBox, Neuchâtel/Schweiz

«Erik Nagel gelingt es, die beschwerliche Erfahrung von Widerstand in Organisationen mit unterhaltsamer Leichtigkeit und mit vielen Beispielen ganz konkret ins Positive und Konstruktive zu wenden. Ein kluges und nachdenkliches Buch, das Augen öffnet und dazu einlädt, sich seiner Handlungsräume in solchen Situationen bewusst zu werden.»
Prof. em. Dr. rer. pol. Werner Müller, Universität Basel

«‹Glücksfall Widerstand› rückt den zu Unrecht zumeist negativ behafteten Widerstand ins richtige Licht. Erik Nagel führt uns vor Augen, dass wir Widerstand häufig auf Teufel komm raus vermeiden wollen und gerade dadurch den Widerstand erst hervorrufen. Stattdessen sollten wir uns mit Widerstand auseinandersetzen, weil es unsere Unternehmen weiterbringt.»
Stefan Leumann, Unternehmer

«Widerstand in Organisationen tritt unverhofft und überraschend auf. Doch jene, die Widerstand leisten, engagieren sich auch für die Organisation. Sie wollen nur einfach etwas anderes. Widerstand ist weder gut noch schlecht – entscheidend ist, wie man ihn nutzt.»
Buchvorstellung auf HR Today Online, August 2016

Aus dem Inhalt
Widerstand: Eine ganz normale Ausnahme
Offensichtlicher, versteckter und verdrängter Widerstand
Abkürzungen, die in die Sackgasse führen
Was hinter Widerstand eigentlich steckt: Erklärungsmodelle
Führung: Die Kunst, mit Widerstand produktiv umzugehen

Der Autor
Erik Nagel ist an der Hochschule Luzern Wirtschaft als Dozent, als Studienleiter des Executive MBA Luzern, als Co-Leiter des Instituts für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR) und als Vizedirektor des Departements Wirtschaft tätig. Seine Spezialgebiete in Lehre, Beratung und Forschung sind Führung, Organisationskultur und Management des Wandels.

Die ideale Ergänzung vom gleichen Autor:

 Nagel et al.: Innovationen auf den Weg bringen