978-3-908143-96-3

Geld, Bank, B枚rse

Lexikon der Kapitalanlage

Zimmermann, Hugo
ISBN 978-3-908143-96-3
1. Auflage
erschienen in 2003
Sprache D
473 Seiten
gebunden

 

CHF 78,00 / EUR 46,20

Blick ins Buch

Zum Buch
Finanzen und Wirtschaft verstehen, Anlage-Instrumente nutzen, Chancen und Risiken an den Finanzmärkten erkennen: Das Nachschlagewerk aus dem Versus Verlag von Bestseller-Autor Hugo Zimmermann («Total Börse!») liefert in über 4000 Stichwörtern die besten Grundlagen dazu. Es ebnet nicht nur Einsteigern den Weg in die Finanzwelt, sondern bietet selbst Profis viel Wissenswertes.
Nicht nur in Zeiten der Hausse ist es für Anleger wichtig, sich intensiv mit den Gegebenheiten an den Finanzmärkten auseinanderzusetzen, Strukturen zu erkennen und Entwicklungen analysieren zu können. Dazu ist es notwendig, ein zuverlässiges und aktuelles Nachschlagewerk zur Hand zu haben, das alle Grundbegriffe der Kapitalanlage erläutert. «Geld, Bank, Börse» deckt darüber hinaus auch Spezialgebiete wie Derivate, strukturierte Produkte, Wertschriftenanalyse und E-Banking ab. Regionale Märkte werden ebenso beschrieben wie globale Finanzplätze. Die Ausführungen berücksichtigen sowohl schweizerische Verhältnisse als auch die wichtigsten Begriffe der europäischen und amerikanischen Märkte. Zahlreiche Abkürzungen und englische Ausdrücke des Finanzjargons werden entschlüsselt. Die Texte sind knapp formuliert und gut verständlich, ergänzt mit hilfreichen Querverweisen, Internet-Adressen und Grafiken.

Zielgruppe
Kleinanleger und professionelle Investoren; Angestellte von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern; Studierende; alle, die den Wirtschaftsteil von Tageszeitungen verstehen wollen.

Urteil der Presse
«Ein Jedermann-Lexikon der gehobenen Klasse»
Der Versus Verlag macht zu Recht mit seinem Slogan «Wirtschaft von der schönsten Seite», der sich auf die Ausstattung seiner Bücher bezieht, Reklame. Das Anlagelexikon von Zimmermann für Einsteiger und Wirtschaftslaien nimmt man gern in die Hand. (…) Das Layout ist exquisit. Die Illustrationen sind bündig in den Text eingepasst. Qualität hat natürlich ihren Preis. Und so fragt man sich, ob der Wirtschaftslaie, der so viel Geld für ein Nachschlagewerk zum Geldverdienen ausgeben kann, die enthaltenen Informationen überhaupt noch braucht. Aber Geld kann man nie genug haben und Wissen auch nicht! Das Stichwort «Wissen» leitet über zum Inhalt des Lexikons. Die rund 4000 Stichwörter bieten einen reichhaltigen Fundus. Die Ausführungen sind im Durchschnitt nicht sehr ausführlich (…). Sie variieren mit der «Kompliziertheit» des Gegenstands. Finanztechnische Fachtermini (Chart, Gap, Kotierung bzw. Börsennotierung) oder die immer weiter differenzierten Finanzprodukte (CASUAL, DOCU, Optionsanleihe) und mit ihnen zusammenhängende Begriffe (Short Call) werden eingehend erklärt. In diesen Abschnitten geht das Lexikon über die Ansprüche des «berühmten» Lesers des Wirtschaftsteils der Zeitung wohl hinaus und wendet sich an den Spezialisten. Darin ist kein Mangel zu sehen. Die Latte kann ruhig etwas höher liegen. Die Stichworte sind sehr häufig mit Graphen oder Tabellen bestückt. Zur Auflockerung des Textes sind viele Abbildungen von Firmen-Webseiten und Marken eingestreut. Das Verweissystem funktioniert. (…) Das Lexikon Geld, Bank, Börse ist ein Jedermann-Lexikon der gehobenen Klasse.
Dr. Lorenz Fichtel (in: Bibliographie Fachwörterbuch Wirtschaft, Passau, Bibliotheksverlag, 2003)

Der Autor
Hugo Zimmermann, lic. oec. publ., dipl. Handelslehrer, Spezialgebiet Rechnungswesen. Nach dem Studium war er Unternehmensberater und Vermögensverwalter. Heute ist er in der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig und ist Autor mehrerer Lehrbücher. Er verfügt über eine 30-jährige Börsenerfahrung und hat mit «Total Börse!» bereits einen Bestseller veröffentlicht, der allein in der Schweiz über 15000 mal verkauft wurde.

Der bewährte Bestseller vom gleichen Autor:

Total Börse! Machen Sie mehr aus Ihrem Geld.